Eilmeldung

Eilmeldung

Zwei Franzosen in Somalia entführt

Sie lesen gerade:

Zwei Franzosen in Somalia entführt

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Franzosen sind in Somalias Hauptstadt Mogadischu aus ihrem Hotel entführt worden. Bewaffnete Männer hatten das Hotel gestürmt, gingen durch die Zimmer und nahmen die beiden mit.

“Sie haben sie mit vorgehaltener Waffe auf einen Transporter geladen und sind verschwunden”, schildert ein Augenzeuge. “Die Ausländer haben wohl erzählt, sie sind Journalisten aus Frankreich; aber später haben wir erfahren, sie sind Militärexperten und sollen hier Regierungstruppen ausbilden.” Nach somalischen Angaben arbeiten die Franzosen für den Geheimdienst. Frankreich selbst spricht von Sicherheitsberatern. Der Grund für die Entführung ist unklar; ebenso wer dahinter steckt. Oft werden Ausländer gegen Lösegeld wieder freigelassen. In der Hauptstadt tobt seit Tagen ein tödlicher Kampf zwischen Regierungstruppen und Milizen. Seit dem Sturz eines Diktators 1991 kennt das Land keine stabilen Verhältnisse mehr. Stattdessen herrscht Bürgerkrieg mit ständig wechselnden Fronten.