Eilmeldung

Eilmeldung

Viel Arbeit für Schweden

Sie lesen gerade:

Viel Arbeit für Schweden

Schriftgrösse Aa Aa

Der frischgebackene EU-Parlamentspräsident Jerzy Buzek wird sich mit einer schwedischen Ratspräsidentschaft auseinandersetzen müssen. Seit dem 1. Juli haben die Skandinavier den Vorsitz inne. Sie lösen die Tschechen ab, die eine eher glücklose Amtszeit hingelegt haben. Viel Arbeit für Schwedens Ministerpräsident Reinfeldt, der heute seine Antrittsrede vor dem Europaparlament hält.

Die Schweden sind nicht zu beneiden: Im Herbst stimmen die Iren zum zweiten Mal über den EU-Reformvertrag von Lissabon ab. Ausgang offen. Außerdem soll EU-Kommissonspräsident Barroso wiedergewählt werden. Widerstand gibt es vor allem im Europaparlament. Den Klimawandel sehen die Schweden als große Herausforderung. Reduzierung der Treibhausgas-Emission, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen wie Gas und Erdöl reduzieren – eine Herkulesaufgabe für die Skandinavier, die gerade erst zur Atomenergie zurückgekehrt sind.