Eilmeldung

Eilmeldung

Anschläge auf Luxushotels in Dschakarta

Sie lesen gerade:

Anschläge auf Luxushotels in Dschakarta

Schriftgrösse Aa Aa

In zwei großen Luxushotels in Dschakarta hat es fast zur gleichen Zeit Explosionen gegeben; die Behörden gehen inzwischen von Anschlägen aus. Betroffen sind das Marriott-Hotel und das Ritz-Carlton im Zentrum der indonesischen Hauptstadt, in einem modernen Geschäftsviertel. Bekannt hat sich zu den Taten niemand.

Nach bisherigen Angaben der Regierung wurden insgesamt mindestens sieben Menschen getötet, rund fünfzig wurden verletzt. Die Polizei hat die Hotels abgesperrt, Gäste und Mitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht. Augenzeugen zufolge sind Kampfmittelexperten vor Ort. Jakarta war vor einigen Jahren bereits mehrmals Ziel von Anschlägen. Auch das Marriott-Hotel war 2003 schon einmal betroffen; zwölf Menschen starben damals, als vor dem Gebäude eine Autobombe explodierte. Ein Jahr später, 2004, richtete sich ein ähnlicher Anschlag gegen die australische Botschaft; zehn Menschen wurden getötet.