Eilmeldung

Eilmeldung

Furore mit Unterhosen

Sie lesen gerade:

Furore mit Unterhosen

Schriftgrösse Aa Aa

In Europas und Belgiens Hauptstadt Brüssel gibt es sein Monatsanfang ein Unterhosenmuseeum. Oder eleganter, ein “Musee du Slip”. Der Künstler Jan Bucquoy zeichnet dafür verantwortlich. Er sieht sich in der Tradition der Surrealisten. Bekannter Vertreter dieser Stilrichtung ist Rene Magritte. Und der hat ja auch seit kurzem ein eigenes Museeum in der Stadt. Jan Bucquoy erklärt:

“Es hat mich erstmals gepackt, als mir gesagt wurde: Wenn du vor jemandem Angst hast, vor einem Lehrer beispielsweise, stell` ihn dir in Unterhosen vor. Das klappt. Du siehst, er ist ein ganz normaler Mensch. In Unterwäsche sind wir alle gleich.” Eine Besucherin der Ausstellung meint: “Damit kann man schon schockieren. Ein Präsident mit Unterhose auf dem Kopf ist schon lustig.” Jede gezeigte Unterhose ist echt. Die Büx hat ein Echtheitszertifikat. Ganz wichtig, denn sie muss vom edlen Spender mindestens einmal getragen worden sein. Die Ausstellung in Brüssel ist jedes Wochenende geöffnet.