Eilmeldung

Eilmeldung

Quarantäne in Peking

Sie lesen gerade:

Quarantäne in Peking

Schriftgrösse Aa Aa

Die Chinesische Regierung greift bei Gefahr durch den H1N1-Virus rigoros durch. Aus Sorge über eine möglich Pandemie haben die Behörden nun britische Schüler und Lehrer unter Quarantäne gestellt. 52 Schüler und ihre Lehrer stehen im Hotel unter Quarantäne, leben isoliert. Vier Schüler sind an der Schweinegrippe erkrankt mussten ins Krankenhaus und werden dort noch behandelt.

Die Gruppe war zu mehrwöchigen Sprach- und Kulturstudien nach China gekommen. Die Kranken halten mit Mobiltelefonen Kontakt zur Außenwelt. Der 19-jährige Joe Robinson erzählt, dass sie gut behandelt werden, aber immer Schutzmasken tragen müssen. In frühestens einer Woche kann die Quarantäne aufgehoben werden. Die Regierung versucht eine Ausbreitung der Schweinegrippe zu verhindern. Chinesische Behörden meldeten bisher fast 3.000 Erkrankte und einen Todesfall in China. Auf chinesischen Flughäfen werden alle Passagiere gescannt. Wird bei ihnen eine erhöhte Temperatur festgestellt, müssen sie sofort zur Untersuchung ins Krankenhaus. Bisher sind rund 400 Menschen weltweit an der Schweinegrippe gestorben.