Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen die Wahl in Kirgistan

Sie lesen gerade:

Proteste gegen die Wahl in Kirgistan

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Präsidentschaftswahl in Kirgistan ist es auf den Straßen zu weiteren Demonstrationen gekommen. Oppositionspolitiker fordern Neuwahlen.

Der Oppositionsführer Almabek Atambajew hat seine Kandidatur zurückgezogen, da er Amtsinhaber Kurmanbek Bakijew und dessen kriminelles Umfeld nicht unterstützen wolle. Westliche Wahlbeobachter hatten bereits im Vorfeld zahlreiche Verstöße der Behörden beanstandet.

Eine Einschätzung durch die Beobachter der OSZE liegt noch nicht vor. Es gilt als sicher, dass Bakijew zum Sieger erklärt wird. Vorwürfe der Wahlfälschung wiesen die Behörden zurück.