Eilmeldung

Eilmeldung

Waldbrände auf Sardinien

Sie lesen gerade:

Waldbrände auf Sardinien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Waldbränden auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Brände wüteten vor allem im Norden der Insel. Ein Schäfer aus Pozzomaggiore starb mit seiner Herde in den Flammen. Und ein älterer Mann, der sich in Südsardinien vor den Flammen in Sicherheit bringen wollte, erlitt einen tödlichen Herzinfarkt. Die Feuerwehr war am Donnerstagabend mit neun Löschflugzeugen im Einsatz, erklärte der Chef des italienischen Zivilschutzes.

Im Süden der Insel musste die Feuerwehr nach italienischen Medienberichten an einem Strand etwa 120 Badende aus dem Wasser retten, weil ihnen das Feuer den Weg abgeschnitten hatte. Im Norden blieben zahlreiche Touristen stundenlang in Staus stecken, weil Straßen wegen der Brände abgesperrt waren. Fähren zum Festland verschoben zunächst ihre Abfahrtszeiten. Das Feuer werde durch eine Hitzewelle mit afrikanischem Wind und Höchsttemperaturen von bis zu 46 Grad noch verstärkt, erklärten Mitarbeiter des Zivilschutzes.