Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy wegen Schwächanfall im Krankenhaus

Sie lesen gerade:

Sarkozy wegen Schwächanfall im Krankenhaus

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Präsident Nicholas Sarkozy ist im Krankenhaus. Beim Joggen nahe seinem Wohnsitz in Versailles habe er einen Schwächeanfall erlitten und sei daraufhin zur Beobachtung ins Militär-Krankenhaus Val-de-Grace gebracht worden. Im Krankenhaus werde er untersucht, hieß es in einer Pressemitteilung aus dem Präsidentenpalast. Nähere Angaben zum Gesundheitszustand des Politikers wurden nicht gemacht.

Elysee-Generalsekretär Claude Gueant erklärte aber, dass es Sarkozy gut gehe und er sich mit den Ärzten normal unterhalte. Trotzdem kehrte der französische Premierminister François Fillon vorzeitig von seinem Wochenendenddomizil nach Paris zurück. Vor dem Eingang zum Militärkrankenhaus wurden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt.

Erst Angfang Juli hatte der Elyseepalast die Ergebnisse Sarkozys regelmäßiger Gesundheitschchecks bekannt gegeben. Sie hatten dem 54-jährigen unauffällige Blut- und Herz-Kreislaufwerte attestiert. Zum Nationalfeiertag am 14. Juli war Sarkozy noch bei bester Gesundheit gewesen. Seine Frau Carla Bruni ist bei ihm im Krankenhaus.