Eilmeldung

Eilmeldung

Südeuropa in Flammen

Sie lesen gerade:

Südeuropa in Flammen

Schriftgrösse Aa Aa

Gluthitze und Trockenheit kennzeichen die Hochsaison der Wald- und Buschbrände. In ganz Südeuropa wüten teils verheerende Feuer. Auf Sardinien sind die Feuerwehrleute im Dauereinsatz. Unterstützt von Löschflugzeugen kämpfen sie gegen Flammenwände an. Heftiger Wind erschwert die Löscharbeiten. In Sizilien und anderen Teilen Süditaliens hat die Feuerwehr mittlerweile die Kontrolle über die Brände. Besonders hart hat es die französische Mittelmeerinsel Korsika getroffen. Hier wüten seit drei Tagen Brände. Bisher gingen über 6000 Hektar Land in Flammen auf. Viele Dörfer mussten evakuiert werden. Die meterhohen Flammen fressen sich rasend schnell durch das ausgedörrte Unterholz. Mehr als 15 Häuser und 60 Autos wurden zerstört. Inzwischen wurden drei mutmaßlich Brandstifter festgenommen. Laut Innenminister Brice Hortefeux müssen sie bei einer Veruteilung mit mindestens 15 Jahren Haft rechnen. In Spanien kamen seit Ausbruch der Waldbrände neun Menschen ums Leben, acht von ihnen waren Feuerwehrleute. Inzwischen sind die Brände im Land offiziellen Anganben zufolge aber unter Kontrolle.