Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlfälschung auf Video

Sie lesen gerade:

Wahlfälschung auf Video

Schriftgrösse Aa Aa

Amateuraufnahmen von der Präsidentenwahl in Kirgistan. zeigen menschen beim abgeben ihrer Simme, einmal, zweimal, dreimal… Hier ging es nicht mit rechten Dingen zu, behauptet die Opposition. Der unterlegene Oppositionskandidat und frühere Regierungschef Almasbek Atambajew hatte noch während der Abstimmung am Donnerstag von massenhaften Fälschungen gesprochen.

Videoaufnahmen der Präsidentenwahl sollen nun die Betrugsvorwürfe belegen. Doch die Zentrale Wahlkommission zeigte sich unbeeindruckt. Die Opposition komme damit zu spät an. Der Zug sei abgefahren. Diese Zwischenfälle seien bekannt, man untersuche sie bereits und entscheide entsprechend. Sämtliche Videoaufnahen würden der Staatsanwaltschaft übergeben.

Die Wahergebnisse aus allen Wahllokalen, in denen sich diese Zwischenfälle tatsächlich ereignet hätten würde nicht anerkannt, hieß es aus der Wahlkommission.

Amtsinhaber Kurmanbek Bakijew lag offiziellen Angaben zufolge mit knapp 83 Prozent klar vorn. Atambajew erhielt demnach 7 Prozent der Stimmen Die Anhänger Atambajews wollen am Mittwoch gegen die Wahl protestieren.

Auch westliche Wahlbeobachter hatten die Präsidentenwahl kritisiert.