Eilmeldung

Eilmeldung

Tote in Nigeria

Sie lesen gerade:

Tote in Nigeria

Schriftgrösse Aa Aa

Die am Sonntag ausgebrochenen Unruhen im Norden Nigerias haben auf weitere Bundesstaaten des westafrikanischen Landes übergegriffen. Bei Gefechten zwischen Islamisten und Sicherheitskräften sind nach Polizeiangaben bislang mindestens 55 Menschen getötet worden. Unter den Opfern seien 50 militante Islamisten und fünf Polizisten, so der nigerianische Polizeichef.

Bereits am Wochenende hatten muslimische Fundamentalisten eine Polizeiwache in Bauchi im Norden des Landes überfallen. Seit 12 der 36 Staaten Nigerias 1999 mit der Einführung des islamischen Rechts, der Scharia, begonnen haben, kommt es immer wieder vereinzelt zu Gewalttaten.

Während der Norden des Landes muslimisch geprägt ist, leben die meisten Christen im Süden. Über die Hintergründe der jüngsten Angriffswelle ist bislang nur wenig bekannt.