Eilmeldung

Eilmeldung

Bombenanschlag auf Mallorca

Sie lesen gerade:

Bombenanschlag auf Mallorca

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Explosion einer Autobombe auf der spanischen Ferieninsel Mallorca sind Flughäfen geschlossen. Auch der Schiffsverkehr wurde vorerst eingestellt. Laut offiziellen Angaben starben bei dem Anschlag vor einer Polizeikaserne zwei Polizisten. Mehrere Menschen seien verletzt worden, teilten die Rettungskräfte in der Inselhauptstadt Palma mit. Der Sprengsatz explodierte in einem Wagen der Polizei.

Eine Augenzeugin berichtet, dass jemand in dem zerstörten Auto gesessen hätte. Die Rettungskräfte hätten versucht, ihn zu reanimieren, aber es sei zu spät gewesen. Der Anschlag ereignete sich im Badeort Palmanova. Nach Angaben der Ermittler deutet alles daraufhin, dass es sich um weiteres Attentat der Untergrundorganisation ETA handelt. Erst gestern war bei einem Anschlag in Burgos, nicht weit vom Baskenland entfernt, vor einer Kaserne eine Bombe explodiert. Die Regierung machte auch hier die ETA verantwortlich. Bei dem Anschlag wurden mehr als 65 Menschen verletzt. Unter den Opfern waren auch sechs Kinder. Die ETA begeht an diesem Freitag ihren 50. Jahrestag.