Eilmeldung

Eilmeldung

England: Missgebildete Kinder bekommen Recht

Sie lesen gerade:

England: Missgebildete Kinder bekommen Recht

Schriftgrösse Aa Aa

Achtzehn behinderte Kläger haben vor einem Londonder Gericht einen ersten Erfolg erzielt. Sie werfen ihrem Gemeinderat vor, wegen einer fahrlässigen Schadstoffentsorgung für ihre Missbildungen verantwortlich zu sein. Dem gab das Gericht in Teilen Recht. Eine Entschädigungszahlung des Rats an die Kläger ging mit der richterlichen Entscheidung aber nicht einher, wie dieser 13jährige Kläger bedauert. Denn ein Gemeinderat, der seinen Bürgern so etwas antue, sei kein guter Gemeinderat.

Die Kinder, die heute zwischen 9 und 22 Jahre alt sind, haben missgebildete Hände oder Füße. Ihre Mütter waren mit ihnen schwanger, als das Stahlwerk der Stadt Corby abgerissen und giftiger Müll von dem Gelände geschafft worden war. Die Richter befanden den Gemeinderat für schuldig, dabei fahrlässig vorgegangen zu sein. Einen Bezug zu den Missbildungen stellten sie aber nicht fest. “Es gab keine Beweise, dass die Arbeiten in einem Zusammenhang mit den Missbildungen der Kinder stehen, und das ist für uns der entscheidende Punkt”.

Die Gemeinde hatte einen Zusammenhang zwischen den Bauarbeiten und den Geburtsschäden stets bestritten. Dieser soll zu einem späteren Zeitpunkt geklärt werden.