Eilmeldung

Eilmeldung

Microsoft und Yahoo schließen Partnerschaft

Sie lesen gerade:

Microsoft und Yahoo schließen Partnerschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Die Übernahme hat nicht geklappt, nun hat Microsoft den Internet-Konkurrenten Yahoo für eine zehnjährige Partnerschaft gewonnen. Damit wollen beide dem Marktführer Google trotzen. Yahoo wird künftig für die Internetsuche nicht mehr seine eigene Suchmaschine einsetzen, sondern die von Microsoft. Dafür übernimmt Yahoo einen Großteil der Werbevermarktung. Die Einnahmen daraus teilen beide Unternehmen sich.

Yahoo spült der Deal Geld in die Kassen: Der Konzern hofft, seinen operativen Gewinn damit um jährlich 500 Millionen Dollar zu steigern und weitere 200 Millionen Dollar Kosten einzusparen. Microsoft könnte seinerseits den Marktanteil seiner Suchmaschine Bing ausbauen. Im Online-Geschäft ist der Software-Riese weiter im Minus. Er kann außerdem die Yahoo-Technologie nutzen. Konzernchef Steve Ballmer verkündete zuversichtlich: “Bislang beherrschte nur eine Firma den weltweiten Markt bei Suchportalen und Online-Werbung. Unsere Partnerschaft wird eine stärkere Nummer Zwei schaffen und den Wettbewerb bei der Internet-Suche verschärfen.” Bis dahin ist der Weg aber noch weit, denn Google hat gut zwei Drittel dieses weltweiten Marktes fest im Griff. Und ob es für die Nutzer wirklich durch mehr Konkurrenz mehr Auswahl gibt, bezweifeln die Experten. Auf die angesehene Yahoo-Suchmaschine müssen sie, wenn die US-Wettbewerbsbehörde dem Deal zustimmt, dann bald verzichten…