Eilmeldung

Eilmeldung

Sechs Bombenanschläge in Bagdad

Sie lesen gerade:

Sechs Bombenanschläge in Bagdad

Schriftgrösse Aa Aa

Sechs Bomben, darunter zwei Autobomben, sind vor fünf schiitischen Moscheen in und bei Bagdad explodiert. Dabei wurden mindestens 29 Menschen getötet und über 130 verletzt. Die offenbar koordinierten Anschläge fanden statt, als Mengen von Gläubigen nach dem traditionellen Freitagsgebet die Moscheen verließen. Beim schlimmsten Anschlag auf dem Parkplatz einer voll besetzten Moschee im nördlichen Distrikt al-Schaab riss eine Autobombe mindestens 21 Menschen in den Tod. 35 weitere wurden verletzt. Diese Moschee wird vor allem von Anhängern des radikalen Schiitenpredigers Muqtada as-Sadr besucht.

Zunächst bekannte sich niemand zu den Anschlägen. Schiitische Moscheen sind jedoch schon häufig zum Anschlagsziel sunnitischer Fanatiker geworden.