Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Schließung zahlreicher Sender in Venezuela

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Schließung zahlreicher Sender in Venezuela

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Venezolaner haben in Caracas gegen die Schließung zahlreicher Radiosender protestiert. Die Regierung hatte 34 Sendern mit sofortiger Wirkung die Lizenz entzogen, am Samstag mussten sie den Betrieb einstellen. Etwa 200 Radio- und Fernsehsendern, die noch überprüft werden, droht ebenfalls die Schließung.

Einer der betroffenen Mitarbeiter klagt: “Ich erwarte nichts von der Maßnahme. Sie ist illegal und ein Angriff auf die Freiheit, es ist keine gesetzliche, sondern ein politische Maßnahme.” Die staatliche Telekommunikationsbehörde begründet ihren Vorstoß damit, dass die Sender ihre Lizenzen nicht ordnungsgemäß verlängert hätten und viele andere Bewerber seit langem auf eine Sendeerlaubnis warteten. Und, so der zuständige Minister Diosdado Cabello: “Wir sind sehr zufrieden. Das sind die ersten 34 Sender. Wir, die nationale Regierung, die revolutionäre Regierung, haben beschlossen, die Radiolandschaft zu demokratisieren und der Machtkonzentration in den Medien ein Ende zu setzen.” Die sozialistische Regierung nimmt damit offen den Kampf gegen die großen Privatsender auf, denen sie regierungskritische Berichterstattung vorwirft. Für die Regimegegner ist dies schlicht Zensur.