Eilmeldung

Eilmeldung

Gefangene Journalistinnen auf Heimflug

Sie lesen gerade:

Gefangene Journalistinnen auf Heimflug

Schriftgrösse Aa Aa

Euna Lee und Laura Ling auf dem Weg in die Freiheit. Beide fliegen gemeinsam mit Amerikas ehemaligen Präsidenten Bill Clinton zurück. Nach Los Angeles.

Die beiden Journalistinnen waren nahe der chinesisch-nordkoreanischen Grenze festgenommen worden. Wegen schweren Verbrechens gegen die Atommacht Nordkorea und illegalen Grenzübertritts waren sie zu je 12 Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Doch dann kam Bill Clinton zu einem Blitzbesuch nach Pjöngjang. Er sprach mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il. Der Diktator begnadigte die beiden Frauen, die für Current TV in San Franzisco arbeiteten. Die Kritik in den USA an Bill Clintons Reise ins international isolierte Nordkorea nimmt derweil zu. Nach südkoreanischen Angaben war an die Reise auch die Hoffnung geknüpft, neue Bewegung in den festgefahrenen Atomkonflikt zu bringen. Nordkorea hatte im April seinen unwiderruflichen Rückzug aus den seit 2003 laufenden Gesprächen über den Abbau des Atomwaffenprogramms erklärt.