Eilmeldung

Eilmeldung

Commerzbank schreibt weiter rot

Sie lesen gerade:

Commerzbank schreibt weiter rot

Schriftgrösse Aa Aa

Die vom Staat mit Milliarden gestützte Commerzbank kommt nicht aus den roten Zahlen heraus. Auch im zweiten Quartal schrieb der DAX-Konzern unter dem Strich einen deutlichen Verlust von 746 Millionen Euro. Belastet wurde das Ergebnis durch die Kosten für die Integration der Dresdner Bank, einen höheren Steueraufwand sowie die Risikovorsorge für faule Kredite. Der operative Verlust drittelte sich im Vergleich zum Auftaktquartal auf 201 Millionen Euro, das war besser als am Markt erwartet.