Eilmeldung

Eilmeldung

Erste hispanische Richterin am US-Supreme Court

Sie lesen gerade:

Erste hispanische Richterin am US-Supreme Court

Schriftgrösse Aa Aa

Barack Obamas Wunschkandidatin Sonia Sotomayor wird die erste hispanische Richterin am Obersten Gericht der USA: Der US-Senat stimmte mit 68 zu 31 Stimmen ihrer Nominierung zu. Die Gegenstimmen kamen mehrheitlich aus dem republikanischen Lager, das der 55-jährigen Rassismus vorwirft. Sie hatte Kritik ausgelöst mit ihrer Äußerung, dass eine weise Latina zu besseren Urteilen gelangen könne als ein weißer Mann.

Obama erklärte nach der Abstimmung, eine weitere soziale Schranke sei gefallen: “Mit diesem historischen Votum hat der Senat bestätigt, dass Richterin Sotomayor den Intellekt, das Temperament, den Werdegang, die Integrität und Unabhängigkeit des Geistes hat, um fähig dem Höchsten Gericht unserer Nation zu dienen.” Sotomayor ist Tochter puertoricanischer Einwanderer, wuchs in einfachen Verhältnissen auf, studierte später an einer Eliteuniversität und war lange Jahre Bundesrichterin. Das Kräfteverhältnis am Supreme Court ändert sich mit ihrer Nominierung nicht, sie ersetzt den liberalen Richter David Souter. Das Amt gilt auf Lebenszeit.