Eilmeldung

Eilmeldung

Taifun über Asien. Millionen auf der Flucht

Sie lesen gerade:

Taifun über Asien. Millionen auf der Flucht

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr ale eine Million Menschen mussten vor dem Taifun “Morakot” in Sicherheit gebracht werden. Zuerst fegte” Morakot” mit mehr als 130 Stundenkilometer über Taiwan und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Mindestens drei Menschen starben. Mehr als 500.000 Haushalte waren ohne Strom, der Luftverkehr brach zusammen, Straßen waren unpassierbar, Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten. Polizei, Feuerwehren und Armee waren pausenlos im Einsatz, um Menschen zu retten, die dem schlimmsten Taifun seit mehr als 50 Jahren ausgesetzt sind.

Nun hat Taifun “Morakot” die Südostküste Chinas erreicht. Menschen aus der Stadt Ningde in der Provinz Fujian sowie die Bewohner der Provinz Zhejiand mussten in andere Orte gebracht werden. Mehr als eine Million. Fast 50.000 Schiffe mussten in die Häfen zurückkehren. Die Wellen erreichten Höhen von bis zu 7 Metern. Die Millionenstadt Shanghai bereitete sich auf den zum Tropensturm herabgestuften Taifun vor. Die Helfer leisten Schwerstarbeit, riskieren ihr Leben um den Menschen zu helfen. Ein Kind starb, fünf Menschen wurden unter ihren Häusern begraben. Der heftige Regen und der starke Sturm lassen die Wasserpegel weiter steigen.