Eilmeldung

Eilmeldung

Urteil gegen Friedensnobelpreisträgerin

Sie lesen gerade:

Urteil gegen Friedensnobelpreisträgerin

Schriftgrösse Aa Aa

Schuldig. So lautet das Urteil gegen die birmanische Bürgerrechtlerin Aung San Suu Kyi. Das Gericht entschied, dass sie 18 Monaten weitere unter Hausarrest steht. Die 64-jährigen Friedensnobelpreisträgerin war von der birmanischen Militärjunta angeklagt, die Auflagen ihres seit Jahren dauernden Hausarrests verletzt zu haben. Der US-Amerikaner John Yettaw war Anfang Mai durch einen See zu ihrem Anwesen geschwommen. Angeblich um sie vor einem Anschlag zu warnen. Das Gericht sprach gegen Suu Kyi eine Strafe von drei Jahren Gefängnis mit Zwangsarbeit aus, die aber sofort in 18 Monate Hausarrest umgewandelt wurde. Im Westen wurde das gesamte Gerichtsverfahren als Schauprozess verurteilt.