Eilmeldung

Eilmeldung

Ausländer im Iran gegen Kaution frei

Sie lesen gerade:

Ausländer im Iran gegen Kaution frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die im Iran inhaftierte Französin Clotilde Reiss könnte bald auf Kaution freikommen. Sie müsse aber im Land bleiben und ihren Prozess abwarten, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Die 24-jährige Reiss war als Französischlehrerin an der Universität von Isfahan. Die Anklage wirft ihr vor, sie sei beteiligt gewesen an den Protesten nach der umstrittenen Präsidentenwahl vom Juni. Offenbar ist die französische Botschaft bereit, die Kaution zu zahlen. Über deren Höhe ist nichts bekannt. Irans Parlament verlangt jetzt konkrete Schritte gegen Frankreich, ebenso wie gegen die USA und Großbritannien. Eine Mehrheit fordert von Regierung und Präsident, etwas zu unternehmen. Die Abgeordneten werfen den drei westlichen Ländern Einmischung in Irans innere Angelegenheiten vor. Vorläufig freigelassen wurde inzwischen eine Mitarbeiterin der französischen Botschaft im Iran. Die Franko-Iranerin ist aber ebenfalls nur auf Kaution frei; gegen sie wird weiter ermittelt. Auch ein britischer Botschaftsmitarbeiter wurde gegen Kaution aus der Haft entlassen.