Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Marine sucht Holzfrachter.

Sie lesen gerade:

Russische Marine sucht Holzfrachter.

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Suche nach einem möglicherweise in Europa von Piraten entführten Schiff beteiligt sich jetzt auch die russische Marine.

Präsident Dmitri Medwedew hat allen im Atlantik kreuzenden russischen Kriegsschiffen befohlen, sich an der Suche nach der “Arctic Sea” und ihrer russischen Besatzung zu beteiligen. Am 4. August wurde die “Arctic Sea” im algerischen Hafen Bejaia erwartet, kam dort aber nicht an. Der letzte Funkkontakt des unter maltesischer Flagge fahrenden Holz-Frachters war am 28. Juli bei dessen Einfahrt in den Ärmelkanal registriert worden. Die letzte Bewegung wurde per Radar am 30. Juli vor der französischen Küste beobachtet. Sollten Piraten die “Arctic Sea” entführt haben, wäre es der erste Fall dieser Art in EU-Gewässern. Eigentlich machen Seeräuber derzeit das vielbefahrene Seegebiet am Horn von Afrika unsicher.