Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste in Island

Sie lesen gerade:

Proteste in Island

Schriftgrösse Aa Aa

Bis zu 3.000 Menschen haben vor dem isländischen Parlament demonstriert.

Der Protest richtete sich gegen die geplante Entschädigung von Großbritannien und den Niederlanden für bei isländischen Banken verlorene Guthaben. Hintergrund ist, dass deren Regierungen 400.000 Kunden der pleitegegangenen Banken nach dem Zusammenbruch im letzten Herbst entschädigt hatten. Daraus schuldet Island den beiden Ländern insgesamt 3,5 Milliarden Euro. Die zwischen den Regierungen ausgehandelten Rückzahlungsmodalitäten werden in Island allerdings als unfair kritisiert. Das “Icesave”-Gesetz erlaubt der isländischen Regierung, Briten und Niederländer für die von ihnen geleisteten Kompensationszahlungen im Zuge des Bankenkollaps mit isländischen Staatsgeldern zu entschädigen. Die Teilnehmer des Protestes wollen ein Icesave-Abkommen, dass sich der isländische Staat auch leisten könne, zudem hätte die isländische Gesellschaft mit der Pleite der privaten Banken nichts zu tun… Die isländischen Begehrlichkeiten sind wiederum in den Niederlanden und Grossbritannien nicht ganz unumstritten, denn Island will in die EU und dort zählt wiederum internationaler Zusammenhalt.