Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien weiter im Griff der Wirtschaftskrise

Sie lesen gerade:

Spanien weiter im Griff der Wirtschaftskrise

Schriftgrösse Aa Aa

Kräne – früher einmal ein Wahrzeichen – drehen sich in Spanien nur noch selten, und eine Besserung in der Wirtschaftskrise ist kaum in Sicht.

Im Gegensatz zu Deutschland und Frankreich hat die Krise Spanien weiter fest im Griff: Die neuen Zahlen zeigen, dass das Bruttoinlandsprodukt vom ersten zum zweiten Quartal erneut gesunken ist, um ein Prozent. Das ist zwar weit weniger als die 1,9 Prozent, um die die spanische Wirtschaft noch im ersten Quartal geschrumpft war: Der Kontrast zu Deutschland und Frankreich ist aber frappierend. Im Gegensatz zu ihnen kämpft Spanien mit extrem hoher Arbeitslosigkeit und geringer Binnennachfrage. Die beiden großen Volkswirtschaften Europas verzeicheten gestern überraschend ein leichtes Wachstum von 0,3 Prozent, zum ersten Mal nach über einem Jahr. Frankreich meldet inzwischen auch, dass es im zweiten Quartal zwar immer noch einen Nettoverlust an Arbeitsplätzen gab, dass dieser aber nur noch halb so hoch ausfiel wie im Quartal zuvor.