Eilmeldung

Eilmeldung

Entführer fordern Lösegeld

Sie lesen gerade:

Entführer fordern Lösegeld

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem mysteriösen Verschwinden des finnischen Frachters “Arctic Sea” ist eine Lösegeldforderung bei den Besitzern eingegangen. Nach einem Bericht der “Financial Times Deutschland” verlangen die Entführer 1,5 Millionen Dollar. Unterdessen ist die Suche nach der “Arctic Sea” in vollem Gang. Die Polizeibehörden in Finnland, Schweden und Malta ermitteln zusammen mit Kollegen in mehr als 20 Ländern, Interpol und Europol. Der russische NATO-Botschafter Dmitri Rogosin sagte, alle Informationen, die für die Ermittler von Interesse seien, würden an Moskau und die Marineführung weitergeleitet. Allerdings würden Informationen gegenüber der Öffentlichkeit zurückgehalten, denn sie könnten die Suche beeinträchtigen und denen nützen, die hinter der Entführung des Schiffes steckten. Die “Arctic Sea” sollte Holz im Wert von über einer Million Euro Finnland nach Algerien bringen. Sie war zuletzt am 30. Juli vor der französischen Atlantikküste beobachtet worden. Eine Spur, die zu den Kap Verden führte, erwies sich als falsch. Seit Tagen wird darüber spekuliert, ob das Schiff in die Hand von Piraten gefallen, gesunken oder mit einer geheimen Ladung – möglicherweise Waffen – in Richtung Afrika unterwegs ist.