Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlkampfende in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Wahlkampfende in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

In Afghanstan laufen die Vorbereitungen für die Präsidentschaftswahl auf Hochtouren. An diesem Montag um Mitternacht endet der offizielle Wahlkampf und noch in den letzten Stunden konnte Amtsinhaber Hamid Karzai weitere Unterstützer auf seine Seite ziehen.

Der umstrittene General Abdul Rashid Dostum kehrte aus dem Exil zurück und rief seine Anhäger auf, für Karzai zu stimmen – eine umstrittene Hilfsgeste: dem General werden schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Er soll für den Tod von bis zu 2.000 gefangenen Taliban vor acht Jahren verantwortlich sein. Zudem zogen sich weitere vier Bewerber zugunsten Karzais zurück: Statt ursprünglich über vierzig, hat er es nur noch mit 30 Gegnern zu tun – die zumeist als völlig aussichtslos gelten. Außer einem: der ehemalige Außenminister Abdullah Abdullah könnte den Amtsinhaber in die Stichwahl zwingen. Er rief seine Anhänger auf, trotz der angespannten Sicherheitslage wählen zu gehen.