Eilmeldung

Eilmeldung

Afghanischer `War Lord`unterstützt Karsai

Sie lesen gerade:

Afghanischer `War Lord`unterstützt Karsai

Schriftgrösse Aa Aa

In Afghanistan haben am letzten Tag des Präsidentschaftswahlkampfs vier weitere Bewerber ihre Kandidatur zugunsten von Amtsinhaber Hamid Karsai zurückgezogen. Damit treten am Donnerstag nur noch 30 der ursprünglich 40 Herausforderer gegen den Präsidenten an.

Außerdem erhielt Karsai die Unterstützung des schwerer Menschenrechtsverletzungen verdächtigten ehemaligen Milizenführers Abdul Raschid Dostum. Tausende seiner Anhänger feierten am Montag die Rückkehr des früheren Armeegenerals aus dem türkischen Exil. Dostums Anhänger könnten Präsident Karsai die für die Wiederwahl erforderliche absolute Mehrheit bescheren. Die meisten Beobachter glauben jedoch, dass Karsai in einem zweiten Wahlgang gegen den ehemaligen Außenminister Abdullah Abdullah antreten muss. Ein anderer Warlord, der ehemalige Ministerpräsident Gulbuddin Hekmatyar, gelobte derweil seinen Kampf gegen die Regierung fortzusetzen. “Wir werden nie Teil einer Marionettenregierung sein, die von fremden Mächten kontrolliert wird und aus Verbrechern besteht”, so Hekmatyar. Die Gewalt in Afghanistan erreichte in den vergangenen Monaten das höchste Niveau seit dem Sturz der Taleban vor acht Jahren. Angesichts der Drohungen der Aufständischen befürchten viele, dass die Wahlbeteiligung sehr niedrig ausfallen könnte.