Eilmeldung

Eilmeldung

ETA-Festgenommene an Mallorca-Anschlag beteiligt?

Sie lesen gerade:

ETA-Festgenommene an Mallorca-Anschlag beteiligt?

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich sind drei mutmaßlich ETA-Mitglieder festgenommen worden – doch ist weiter unklar, ob sie an den Anschläge der baskischen Untergrundorganisation auf Mallorca beteiligt waren. Im Wintersportort Le Corbier in den westlichen Alpen nahm die französische Polizei das Trio in einer gemeinsamen Aktion mit spanischen Beamten fest. Die Verdächtigen sollen ETA-Kämpfer mit Sprengstoff, Waffen und Munition versorgt haben. Für Regierungschef José Luis Rodriguez Zapatero ist die Festnahme eine Bestätigung der harten Linie gegenüber der ETA; nur so könne der “inakzeptable und intolerable Schandfleck der Gewalt und des Terrors beseitigt werden”.

Bei einem der Festgenommenen soll es sich um Alberto Machaín Beraza handeln, der nach dem Bombenanschlag Ende Juli auf Mallorca – bei dem zwei Polizisten getötet wurden – steckbrieflich gesucht wurde. Beweise für seine Beteiligung lägen aber noch nicht vor hieß beim spanischen Innenministerium. Gleiches gelte für den Anschlag auf ein Restaurant auf Mallorca, anderthalb Wochen später – bei dem es weder Tote noch Verletzte gab, weil die Polizei zuvor gewarnt worden war und die Besucher evakuieren konnte.