Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban überfallen Bank in Kabul

Sie lesen gerade:

Taliban überfallen Bank in Kabul

Schriftgrösse Aa Aa

In Afghanistan liegen die Nerven blank. Einen Tag vor der Präsidentschaftswahl sorgt ein Banküberfall in der Hauptstadt Kabul für helle Aufregung. Eine Gruppe bewaffneter Männer hatte eine staatliche Bank gestürmt. Die Taliban ließen verlauten, ein Kommando habe ein staatliches Ziel in Kabul angegriffen. Die Polizei umstellte das Gebäude und lieferte sich ein Feuergefecht mit den Angreifern. Nach Angaben des Innenministeriums ist unklar, ob es sich um einen Anschlag oder einen gewöhnlichen Bankraub handelte.

Ungeachtet der angespannten Lage glaubt der UN-Sondergesandte für Afghanistan, Kai Eide, an einen erfolgreichen Urnengang: “Die Herausforderungen, vor denen wir stehen, sind bekannt. Es sind vor allem Sicherheitsfragen. Es geht darum, Wahlen zu organisieren in einem Umfeld der Gewalt, schwacher Institutionen und schwacher Infrastruktur”, erklärte Eide in Kabul. Um die potentiellen Wähler nicht zu verschrecken, haben die afghanischen Behörden eine Nachrichtensperre angeordnet. In- und ausländische Medien sollen am morgigen Wahltag nicht über Gewaltakte während des Urnenganges berichten.