Eilmeldung

Eilmeldung

UBS soll 5.000 Kundendaten veröffentlichen

Sie lesen gerade:

UBS soll 5.000 Kundendaten veröffentlichen

Schriftgrösse Aa Aa

Laut Berichten aus amerikanischen Justiz- und Finanzkreisen könnten die Steuerbehörden der Vereinigten Staaten und die Schweizer Großbank UBS noch am Mittwoch eine Einigung über den Vorwurf der Beihilfe zu massiver Steuerhinterziehung bekannt geben. UBS soll sich bereit erklärt haben, die Namen von bis zu 5.000 amerikanischen Großkunden auszuhändigen, die der Steuerhinterziehung verdächtigt werden.

Die US-Steuerbehörde IRS hatte die Bank auf die Herausgabe der Namen von 52.000 ihrer Kunden verklagt, denen Steuerflucht vorgeworfen wird. In der vergangenen Woche sollen die USA und die Schweiz zu einer außergerichtlichen Einigung gekommen sein, über die bisher jedoch nur wenige Einzelheiten bekannt sind. Berichten zufolge will die schweizer Regierung nach der offiziellen Beilegung des Steuerstreits ihre Beteiligung an UBS aufgeben.