Eilmeldung

Eilmeldung

Verheerende Anschlagserie in Bagdad

Sie lesen gerade:

Verheerende Anschlagserie in Bagdad

Schriftgrösse Aa Aa

Die irakische Hauptstadt Bagdad ist am Mittwoch von einer schweren Anschlagserie erschüttert worden. Die Wucht einer Detonation war auch im Parlament zu spüren. Im Gebäude der Volksvertretung zerbarsten Scheiben. An einem Kontrollpunkt an der Zufahrt zur schwerbewachten “Grüne Zone” war ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen explodiert. Insgesamt wurden in der irakischen Hauptstadt sechs Explosionen gezählt. 95 Menschen wurden getötet und über 500 verletzt. Es war der blutigste Tag im Irak seit Februar 2008, damals wurden 99 Menschen getötet.

Irakische Politiker erwarten, dass im Vorfeld der für Januar geplanten Wahlen die Gewalt noch weiter zunehmen wird. “Natürlich gibt es eine ganze Reihe von Motiven für diese Anschläge, aber ein Motiv ist sicherlich die anhaltende ausländische Einmischung in irakische Angelegenheiten”, meint der Parlamentsabgeordnete Abdulkarim al-Samarie. Ein weiterer mit Sprengsstoff beladener Lastwagen explodierte in der Nähe des Finanzministeriums. Durch die Wucht der Detonation stürzten Teile einer Hochstraße ein. Das Verwaltungsgebäude der Provinz Bagdad und das Sendezentrum des irakischen Fernsehns wurden mit Artillerie beschossen. Ein Lastwagen mit einer Tonne Sprengstoff konnte gestoppt und entschärft werden.