Eilmeldung

Eilmeldung

Weiterer Sabotage-Akt der Taliban

Sie lesen gerade:

Weiterer Sabotage-Akt der Taliban

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Bank als Zielscheibe der Wahlsabotage: Bewaffnete Männer haben eine Bank in Afghanistans Hauptstadt Kabul besetzt. Vier Stunden lang belagerten die Sicherheitskräfte das Gebäude. Bei dessen Stürmung wurden die drei Männer erschossen. Die Taliban übernahmen die Verantwortung für die Aktion, ein Sprecher erklärte, insgesamt fünf islamistische Kämpfer hätten den Angriff durchgeführt.

Im Internet ließen die Taliban verlauten, dass zwanzig Selbstmordattentäter sich in die Hauptstadt eingeschlichen hätten. Die radikalislamische Bewegung sabotiert die Präsidentschaftswahl an diesem Donnerstag nach besten Kräften, sie hat zum Boykott der Abstimmung aufgerufen. Nach mehreren Anschlägen ist die Sicherheitslage extrem angespannt.