Eilmeldung

Eilmeldung

Tag der Entscheidung: Lockerbie-Attentäter frei?

Sie lesen gerade:

Tag der Entscheidung: Lockerbie-Attentäter frei?

Schriftgrösse Aa Aa

Für den Attentäter von Lockerbie entscheidet sich heute, ob er freikommt. Der schottische Justizminister hat seine Entscheidung gefällt. Am Nachmittag will er sie bekanntgeben.

Abdel Bassit Ali Mohammed al-Megrahi wurde 2001 zu 27 Jahren Haft verurteilt. Wegen eines Protatakrebs könnte der Libyer nun begnadigt werden oder nach Hause überstellt. Amerikanische und britische Medien vermuteten, al-Megrahi könnte zu Beginn des Fastenmonats Ramadan freikommen, also noch in dieser Woche. Die USA sind dagegen. Außenministerin Hillary Clinton mahnte eindringlich: “Es ist falsch, jemanden freizulassen, der – gestützt auf Beweise – wegen eines so furchtbaren Verbrechens im Gefängnis sitzt.” Das sehen auch viele Hinterbliebene der 270 Opfer so. Die meisten Toten waren Amerikaner. Libyen hat sich offiziell zu dem Anschlag bekannt und den Angehörigen der Opfer Entschädigungen gezahlt. Im Dezember 1988 zerriss eine Kofferbombe einen Jumbojet der amerikanischen Fluglinie PanAm in der Luft. Bei dem schlimmsten Anschlag in der britischen Geschichte starben alle Insassen und elf Bewohner der schottischen Kleinstadt Lockerbie.