Eilmeldung

Eilmeldung

Sturmwinde fachen weiter Waldbrände an

Sie lesen gerade:

Sturmwinde fachen weiter Waldbrände an

Schriftgrösse Aa Aa

Der Waldbrand bei Athen ist weiterhin außer Kontrolle. Für das ganze Gebiet in der Nähe der griechischen Hauptstadt wurde inzwischen der Notstand ausgerufen. Aus anderen Gegenden Griechenlands wurde Verstärkung geschickt. Hunderte Feuerwehrleute und freiwillige Helfer kämpfen gegen die Flammen; auch Soldaten sind im Einsatz.

Das Feuer brach rund vierzig Kilometer nördlich von Athen aus, in der Region der historischen Ortschaft Marathon. Die Flammen nähern sich aber bedrohlich den Athener Vororten. “Rettungskräfte, Helfer und Einwohner geben unter gefährlichsten Umständen alles”, sagt Regierungschef Kostas Karamanlis. “Es kommt jetzt darauf an, das Leben und das Eigentum der Menschen zu schützen.” Auch in vielen anderen Gegenden Griechenlands toben Waldbrände. Sturmböen aus ständig wechselnden Richtungen fachen die Flammen immer wieder an. Die bisher schlimmsten Brände tobten in Griechenland vor zwei Jahren. Damals kamen durch das Feuer etwa siebzig Menschen ums Leben.