Eilmeldung

Eilmeldung

Mazowiecki - vor 20 Jahren bekam Polen einen nicht-kommunistischen Regierungschef

Sie lesen gerade:

Mazowiecki - vor 20 Jahren bekam Polen einen nicht-kommunistischen Regierungschef

Schriftgrösse Aa Aa

Der Beifall im polnischen Parlament wollte kein Ende nehmen, heute vor 20 Jahren. Soeben hatte der Sejm nach mehr als 40 Jahren kommunistischer Dominanz die Amtsübernahme durch einen nicht-kommunistischen Regierungschef bestätigt. Tadeusz Mazowiecki, von den einen wie von den anderen als liberal und kompromißbereit anerkannt.

Begonnen hatte in Polen alles neun Jahre zuvor mit dem großen Streik auf der Werft von Danzig. So ungefähr mag es ausgesehen haben, Solidarnosc-Gründer Lech Walesa kletterte über die Mauer der Leninwerft kletterte, um sich an die Spitze der Streikenden zu stellen. Nur ohne Blumen, wie bei dieser für Fernsehen nachgestellten Szene. Für die Führung der ersten freien Gewerkschaft in einem kommunistischen Land holte er den Intellektuellen Mazowiecki als Berater an seine Seite. Der hatte Ende der 50er Jahre, noch im tiefsten Stalinismus, eine Zeitschrift und einen Klub katholischer Intellektueller gegründet. Als General Jaruzelski im Dezember 1981 das Kriegsrecht ausrief, ließ er Mazowiecki zusammen mit anderen Oppositionellen ein Jahr lang in einem Sanatorium internieren. Diese Bilder von neuen Demonstrationen stammen schon aus dem Jahr 1988. Nicht zuletzt mit Hilfe des polnischen Papstes hatte Solidarnosc soviel Einfluß gewonnen, daß ihre Vertreter am “Runden Tisch” jenen der Staatsmacht auf Augenhöhe gegenübersaßen. Was die Polen hier von Februar bis April 1989 vormachten, führte auch in der DDR acht Monate später zum Ende der sozialistischen Staatsmacht. In Polen folgten auf den “Runden Tisch” vom April im Juni die ersten freien Wahlen. Und schneller als er es selbst gewollt hatte, musste Mazowiecki in dem heruntergewirtschafteten Land Verantwortung übernehmen. Es folgte der Richtungs-Streit mit Lech Walesa – und ein Jahr später war Ministerpräsident Mazowiecki mit seinem Reformversuch schon Geschichte.