Eilmeldung

Eilmeldung

Mit der Gitarre gegen den Treibhauseffekt

Sie lesen gerade:

Mit der Gitarre gegen den Treibhauseffekt

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU macht Musik gegen den Klimawandel: Drei Gratiskonzerte veranstaltet die Kommission zusammen mit dem Musiksender MTV, um Europas Jugend für den Klimaschutz zu begeistern.

Für den Auftakt in Stockholm, in Schweden, das derzeit den EU-Vorsitz hat, holte sie US-DJ und Sänger Moby auf die Bühne: “Für mich ist der Klimawandel das drängendste Thema, denn viele andere Themen, ob soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Tierschutz oder wirtschaftliche Unsicherheit – all diese Themen hängen doch von der Möglichkeit für die Menschheit ab, so weiterzuleben, wie sie bisher gelebt hat. Und wenn durch den Klimawandel plötzlich die Mitte der Vereinigten Staaten zur Wüste wird, wenn die Lebensmittelpreise hundertmal höher sind als jetzt, wenn wir es mit möglicherweise einer Milliarde Klimaflüchtlingen zu tun haben – dann fallen alle anderen Themen beiseite. Wenn wir also den Luxus haben wollen, uns mit anderen Themen zu beschäftigen, müssen wir uns meiner Ansicht nach zuerst mit dem Klimawandel befassen.” Zwei weitere Gratis-Konzerte sind im September in Budapest und im Dezember in Kopenhagen geplant – das in Kopenhagen pünktlich zum Weltklimagipfel, der neue Ziele nach Auslaufen des Kyoto-Protokolls setzen soll. Für deren Umsetzung ist die junge Generation der Schlüssel, meint Pierre Schellekens, EU-Repräsentant in Schweden: “Die junge Generation, die wir vor uns haben, ist die Schlüsselgeneration, was unser Verhalten ihr gegenüber angeht, was ihr Verhalten betrifft, die Entscheidungen, die sie im täglichen Leben fällt. Und wenn sie gute Entscheidungen trifft, kann sie ein Teil der Lösung sein, und dazu beitragen, unseren Treibhausgasausstoß zu senken.” Die Konzerte sind Teil einer breiter angelegten Kampagne in insgesamt elf EU-Staaten, darunter auch Deutschland, um auf andere Weise mehr Klimabewusstsein bei den 15- bis 34-Jährigen zu schüren. Dazu gehören weitere Konzerte, Werbespots und PR-Aktionen.