Eilmeldung

Eilmeldung

Der wohl berühmteste US-Senator...

Sie lesen gerade:

Der wohl berühmteste US-Senator...

Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag der Amtseinführung Barack Obamas zum neuen US-Präsidenten gehörte er zu den Ehrengästen. Nicht zuletzt wegen seiner Bilderbuchkarriere: Im Jahr 1962 zog Edward Kennedy als Senator für den Staat Massachusetts in den US-Senat ein.

Obwohl er auch mit Herausforderin Hillary Clinton eng befreundet war, unterstütze Kennedy den Wahlkampf von Barack Obama. Dessen Gesundheitsreform galt sein letzter großer Einsatz. Edward war der letzte überlebende Bruder der zweiten Kennedy-Generation, seinen ersten Wahlsieg holte Ted mit der Wahl zum Senator bereits mit 30 Jahren, seitdem wurde er siebenmal wiedergewählt und war nach Robert Byrd mit fast 47 Amtsjahren dienstältester Senator. Privat allerdings erlebte der politisch so erfolgreiche Dauerbrenner im Juli 69 einen tragischen Zwischenfall: Er war mit seinem Wagen von einer Brücke gestürzt, seine Beifahrerin und mutmaßliche Geliebte ertrank. Beim Versuch Präsident zu werden, scheiterte Edward Kennedy 1980 schon bei den Vorwahlen der Demokraten am amtierenden Präsidenten Jimmy Carter. Es blieb Edward Kennedys einziger Versuch, die politische Führung der USA zu übernehmen.