Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Massachusetts trauert


USA

Massachusetts trauert

Massachusetts trauert. Edward Kennedy repräsentierte fast ein halbes Jahrhundert den Bundesstaat im Washingtoner Senat. In seinem Heimatort Hyannis schrieben sich die Menschen in Kondolenzbücher ein. Sie wurden im John F.

Kennedy Museum ausgelegt. Vor allem das soziale Engagement des Demokraten wurde gelobt. “Ich werde Senator Kennedy immer dankbar dafür sein, was er für ältere Menschen in den USA getan hat.”, sagt ein Besucher. Ein anderer Mann fügt hinzu: “Ich kenne Republikaner die gesagt haben, wenn es jemanden geben würde, der ihn besiegen könnte, dann würden sie für Kennedy stimmen.” Auch vor dem Haus von Edward Kennedy versammelten sich Menschen. Ein Mann sagt: “Es ist ein großer Verlust für uns, die miterlebt haben, wie die Kennedys groß geworden sind. Es ist das Ende einer Ära.” Für viele hier war Edward Kennedy mehr als nur ein Politiker der Demokratischen Partei, er war eine Institution.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Trauer um Edward Kennedy