Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ryanair wirbt für Vertrag von Lissabon


Redaktion Brüssel

Ryanair wirbt für Vertrag von Lissabon

Europas größte Billigfluglinie, die irische Ryanair, macht für den EU-Reformvertrag mobil: Das Unternehmen will mit über 500.000 Euro die Kampagne in Irland für den Vertrag unterstützen. Im Oktober stimmen die Iren zum zweiten Mal per Referendum darüber ab. Zuvor hatte schon die irische Filiale des weltgrößten Chipherstellers Intel eine Kampagne für den Vertrag gestartet. Vor einem Jahr, als die Iren mehrheitlich mit Nein stimmten, hatte die Wirtschaft nicht so vehement für den Vertrag getrommelt, doch dank der Krise sehen viele Unternehmen nun ihr Heil in der EU.

Regierungschef Brian Cowen, der das Referendum für den 2. Oktober ankündigt hat, handelte zudem bei seinen europäischen Partnern Garantien aus in den strittigen Punkten, um die die Gegner des Vertrags in Irland fürchteten: Weiter militärische Neutralität, Steuerhoheit, Hoheit beim Verbot der Abtreibung, Vertretung in der EU durch einen Kommissar. Laut Umfragen will diesmal eine Mehrheit für den Vertrag stimmen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Redaktion Brüssel

Mit der Gitarre gegen den Treibhauseffekt