Eilmeldung

Eilmeldung

Hoffnung für Nahost

Sie lesen gerade:

Hoffnung für Nahost

Schriftgrösse Aa Aa

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat seine Europareise beendet. Zum Abschluss besuchte Netanjahu in der deutschen Hauptstadt Berlin die Villa am Wannsee, in der die Nationalsozialisten die Vernichtung der europäischen Juden beschlossen.

Auf seiner Reise ging es vor allem um den Friedensprozeß im Nahen Osten. Er rechne mit einer Wiederaufnahme der Friedensgespräche in den nächsten ein bis zwei Monaten, sagte Netanjahu nach einem Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel. Über die Siedlungspolitik sagte er nur: “Über die Gerüchte, dass es einen vorläufigen Siedlungsstopp geben soll, kann ich nur sagen, es gibt keine Entscheidung oder Vereinbarung.” Kanzlerin Angela Merkel drängte Israel zu einem möglichst schnellen Baustopp von jüdischen Siedlungen im Westjordanland. Sie sagte, ein solcher Schritt sei entscheidend für den Frieden im Nahen Osten. Gleichzeitig ließ sie keinen Zweifel am Existenzrecht des Staates Israel.