Eilmeldung

Eilmeldung

Mädchen achtzehn Jahre in Gefangenschaft

Sie lesen gerade:

Mädchen achtzehn Jahre in Gefangenschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Jaycee Dugard war ein Kind von elf Jahren, als sie in Kalifornien entführt wurde – das war 1991. Jetzt ist sie wieder aufgefunden worden, als eine junge Frau von 29.

Ein Fall, ähnlich wie der von Natascha Kampusch: Achtzehn Jahre lang war Jaycee Dugard gefangen, achtzehn Jahre in der Gewalt eines Peinigers. Von seinem Grundstück hatte der Mann eine Fläche abgeteilt, von außen abgeschirmt. Dort hielt er zum einen Jaycee Dugard gefangen – zum anderen zwei Kinder, die er mit ihr zeugte. Sie sei bei guter Verfassung gewesen, als man sie fand, sagt Ermittlungsleiter Fred Kollar; auch wenn es natürlich Spuren hinterlasse, achtzehn Jahre lang so zu leben. Der Verdächtige war ein verurteilter Sexualverbrecher und wurde in einem öffentlichen Verzeichnis solcher Täter geführt. Als mögliche Mittäterin muss sich nun aber auch seine Frau verantworten. “Wir wussten, dass er als Sextäter bekannt war”, sagt eine Nachbarin; “und man hatte einfach so ein Gefühl, dass bei denen irgendwas nicht stimmt.” Dabei blieb es aber wohl immer nur; auch Polizisten und Bewährungshelfern fiel bei ihren Besuchen nie etwas auf. Erst jetzt wurde eine Polizistin misstrauisch, als der Mann mit den beiden Kindern unterwegs war – zwei Mädchen, inzwischen elf und fünfzehn Jahre alt. Eine kaum noch erwartete Wendung – vor allem für Jaycee Dugards Mutter, die ihre Tochter zuletzt gesehen hatte, als diese selber noch ein Kind war.