Eilmeldung

Eilmeldung

UNASUR-Staaten halten Notgipfel ab

Sie lesen gerade:

UNASUR-Staaten halten Notgipfel ab

Schriftgrösse Aa Aa

Im Süden Argentiniens sind die Staats- und Regierungschefs der Union südamerikanischer Nationen UNASUR zu einem eintägigen Sondergipfeltreffen zusammengekommen.

Gastgeberin in dem Ferienort San Carlos de Bariloche ist Argentiniens Präsidentin Cristina Kirchner. Hauptthema des Gipfels ist das umstrittene Militärabkommen zwischen den USA und Kolumbien. Bogotá hat Washington zugesichert, sieben seiner Militärstützpunkte nutzen zu dürfen. Venezuelas Staatspräsident Hugo Chávez kündigte im Vorfeld des Gipfeltreffens an, sein Land bereite wegen des Abkommens den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Kolumbien vor. Weiteres Thema auf dem Gipfel ist der Kampf gegen die Drogenmafia in der Region.