Eilmeldung

Eilmeldung

Vorläufiges Ende für einen großen Traum

Sie lesen gerade:

Vorläufiges Ende für einen großen Traum

Schriftgrösse Aa Aa

Die 13-jährige Niederländerin Laura Dekker darf nicht als jüngster Mensch die Welt allein umsegeln. Doch Ende Oktober soll darüber neu entschieden werden. Bis dahin steht Laura unter der Aufsicht des Jugendamtes sowie einer Kinderpsychologin – so das Urteil eines Familiengerichts in Utrecht. Auch dürfen die Eltern bis dahin auf keinen Fall der Tochter gestatten, dass sie trotzdem zur Weltumsegelung aufbricht. Der Anwalt Lauras und ihrer Eltern zeigte sich zufrieden: “Das Gericht wird den Fall noch einmal prüfen und im Oktober eine neue Entscheidung treffen. Fällt diese positiv aus, bleibt noch genügend Zeit, um das Boot nach Lissabon zu bringen und um von dort zu der Weltumsegelung für das Guiness-Buch der Rekorde zu starten.” Das Gericht begründete seine Entscheidung mit den hohen Anforderungen einer solchen Reise im Alleingang: Schwere Stürme, bedrückende Einsamkeit und das Fehlen von Schlaf. Die geplante Reise dauert zwei Jahre. Bei ihrer Rückkehr wäre Laura 16 Jahre alt.