Eilmeldung

Eilmeldung

Abschied von Edward Kennedy

Sie lesen gerade:

Abschied von Edward Kennedy

Schriftgrösse Aa Aa

In Boston hat eine Trauermesse für Edward, genannt Ted, Kennedy stattgefunden.

Zahlreiche hochrangige US-Politiker beider Lager versammelten sich in der Kathedrale Our Lady of Perpetual Help, um dem am Dienstag verstorbenen Senator die letzte Ehre zu erweisen. Kennedy war über vierzig Jahre lang Mitglied des US-Senats und bekannt geworden durch seinen Einsatz für die Rechte der Schwarzen sowie gegen den Vietnam-Krieg in den sechziger Jahren. “Wir trauern nicht um das Prestige, das mit seinem Namen verbunden ist”, so US-Präsident Barack Obama bei seiner Trauerrede, “sondern wir trauern um diesen Helden, der selbst so viel Schmerz erleiden musste. Er strebte dabei nicht nach Macht, sondern hatte immer die Menschen und das Land, das er liebte, im Sinn.” Der Tod Kennedys, der einem Krebsleiden erlag, hatte auch im Ausland Trauer ausgelöst. Beerdigt wird er auf dem Nationalfriedhof Arlington, südlich von Washington. Dort liegen auch seine beiden ermordeten Brüder John und Robert. Er war der letzte männliche Überlebende der zweiten Generation der Familie Kennedy. Von seinen Schwestern lebt nur noch Jean Kennedy Smith, nachdem Eunice Shriver zwei Wochen vor ihm verstarb.