Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Schiitenführer beigesetzt

Sie lesen gerade:

Irak: Schiitenführer beigesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Irak ist der verstorbene Schiitenführer Abdulasis al-Hakim unter der Anteilnahme zehntausender Gläubiger beigesetzt worden.

Die Trauerfeierlichkeiten fanden in Kerbala statt, beerdigt wurde der Religionsführer anschließend im benachbarten Nadschaf, das den Schiiten ebenfalls als heilige Stadt gilt. Schon gestern hatten sich in Bagdad unter hohen Sicherheitsvorkehrungen, hunderttausende Anhänger des Verstorbenen eingefunden, um ihm die letzte Ehre zu erweisen, darunter auch Präsident Dschalal Talabani und Regierungschef Nuri Al-Maliki. Der Vorsitzende der Partei “Hoher Islamischer Rat im Irak” war einer der wichtigsten Anführer der Schiiten im Irak. Er starb am Mittwoch mit 59 Jahren an Lungenkrebs.