Eilmeldung

Eilmeldung

Hatoyama vor großen Herausforderungen

Sie lesen gerade:

Hatoyama vor großen Herausforderungen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach seinem historischen Wahlsieg nimmt der Chef der Demokratischen Partei Japans, Yukio Hatoyama, heute die Gespräche zur Bildung einer neuen Regierung auf. Hatoyama will eine Koalition mit Sozialdemokraten und Neuer Volkspartei bilden. Seinen Erfolg führt er auf die große Unzufriedenheit der Menschen mit der LDP zurück: “Es hat viel Zeit gebraucht, doch nun haben wir die Startlinie erreicht”, so Hatoyama, “das ist aber noch nicht die Richtung.

Wir konnten eine neue Politik entwickeln, die die Erwartungen der Menschen langfristig erfüllen wird.” Ministerpräsident Taro Aso kündigte seinen Rücktritt vom Parteivorsitz der LDP an. Statt 300 stellt die Liberaldemokratische Partei künftig nur noch 119 Abgeordnete im Unterhaus. Fast ununterbrochen hatte sie Japan in den letzten 50 Jahren regiert. Hatoyama steht vor großen Herausforderungen: Rekordarbeitsloigkeit, Wirtschaftskrise, eine alternde Gesellschaft – und im kommenden Jahr die Oberhauswahl. Zunächst einmal will er das Kindergeld erhöhen, die Gebühren für höhere Schulen und Autobahnen abschaffen, Bauern ein Mindesteinkommen geben und eine Mindestrente einführen.