Eilmeldung

Eilmeldung

Wachablösung in Japan - LDP verliert haushoch

Sie lesen gerade:

Wachablösung in Japan - LDP verliert haushoch

Schriftgrösse Aa Aa

Nach seinem historischen Wahlsieg nimmt der Chef der Demokratischen Partei Japans, Yukio Hatoyama, heute die Gespräche zur Bildung einer neuen Regierung auf. Hatoyama will eine Koalition mit Sozialdemokraten und Neuer Volkspartei bilden. Seinen Erfolg führt er auf die große Unzufriedenheit der Menschen mit der LDP zurück.

Ministerpräsident Taro Aso kündigte seinen Rücktritt von Parteivorsitz der LDP an. Statt 300 stellt die Liberaldemokratische Partei künftig nur noch 119 Abgeordnete im Unterhaus. Fast ununterbrochen hatte sie Japan in den letzten 50 Jahren regiert. Mit 318 Abgeordneten wird Hatoyamas Koalition über einer größere Mehrheit verfügen als Aso. Hatoyama steht vor großen Herausforderungen: Rekordarbeitsloigkeit, Wirtschaftskrise, eine alternde gesellschaft – und im kommenden Jahr die Oberhauswahl.