Eilmeldung

Eilmeldung

Märkte im Minus

Sie lesen gerade:

Märkte im Minus

Schriftgrösse Aa Aa

Die europäischen Märkte haben deutlich im Minus geschlossen. Der DAX in Frankfurt sackte um 2,5 Prozent ab, der SMI in Zürich um 1,3 Prozent. Zweifel an einer globalen Konjunkturerholung drücken auf die Börsen.

Schwergewichte wie Eon, aber auch die Stahlaktien von ThyssenKrupp und Salzgitter verloren erneut zwischen zwei und drei Prozent. Der Eurokurs stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,4314 Dollar fest. Brent wurde in London mit 68,50 Dollar pro Barrel gehandelt. Das Barrel der US-Sorte WTI kostete in New York 68,70 Dollar.