Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconi sorgt für Unruhe

Sie lesen gerade:

Berlusconi sorgt für Unruhe

Schriftgrösse Aa Aa

Illegale Einwanderer haben den Stein ins Rollen gebracht: Die Missstimmungen zwischen Silvio Berlusconi und der EU sind noch nicht ausgeräumt.

Der italienische Regierungschef überraschte die anwesenden Gäste in Danzig beim 70.Jahrestag zum Ausbruch des zweiten Weltkrieges mit einem Wutausbruch. Eine Journalistenfrage zur Kritik eines EU-Sprechers wegen der umstrittenen italienischen Praxis, Flüchtlingsschiffe direkt nach Nordafrika zurückzuschicken, war der Ausgangspunkt. Unterdessen sollen die Länder deutlich mehr Flüchtlinge aufnehmen als bisher. Das zumindest sieht das Programm mit dem Namen “Neuansiedlung” vor. Für die Kooperation sieht die Kommission hohe Belohnungen vor. Länder, die Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten ansiedeln, sollen finanzielle Hilfe aus dem Europäischen Flüchtlingsfonds erhalten, bis 2013 auf rund 120 Millionen Euro aufgestockt wird.